Mesic Reisen

Sprachenauswahl

Mesic-Reisen ist ein Busunternehmen mit Schwerpunkt täglicher Busverkehr zwischen der Schweiz und wichtigen Destinationen in Kroatien. Die Buslinien Mesic-Reisen verbinden sowohl touristisch interessante Destinationen an der Adria-Küste, wie auch mit der Hauptstadt Zagreb und wichtigen Städten Slawoniens mit Grossstädten der Schweiz wie Bern, Basel, Zürich, St.Gallen und Luzern.

Das Reiseunternehmen MESIC - REISEN ist bereits 1991 in Rümlang gegründet worden.
Seit nunmehr als 21 Jahren haben wir viele Erfahrungen mit ganzjährigen Bus- und Tourismusverkehr zwischen der Schweiz, Kroatien und Slowenien gemacht.
Unsere zufriedene Kundschaft besteht vorwiegend aus Touristen, Menschen die ihre Familie besuchen wollen, Segler, Taucher, Wanderere, Skifahrer, Senioere oder Studenten die die Leute, die Kultur und Natur im schönen Kroatien und der angrenzenden Länder kennen lernen möchten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kvarner Bucht

Sie liegt zwischen der Halbinsel Istrien im Westen und dem Kroatischen Küstenland im Osten. Der wichtigste Ort an der Kvarner-Bucht ist heute die Hafenstadt Rijeka. Bewohnte Inseln der Kvarner-Bucht sind Krk, Pag, Cres, Lošinj, Rab, Susak, Unije, Ilovik, Male und Vele Srakane. An ihren Küsten liegen zahlreiche bedeutende und zugleich die ältesten Fremdenverkehrsorte, wie das mondäne Opatija und Lovran. Das Kvarnerland wird auch als der Zentralraum der kroatischen Gegend Hrvatsko Primorje (Kroatisches Küstenland) gesehen – eine genaue Abgrenzung ist in dieser reich strukturieren Küstenlandschaft unüblich. Es bildet mit der Triester Provinz Italiens und dem italienischen Teil Istriens 'Venezia Giulia', dem Slowenischen Teil Istriens Küstenland/Primorska, dem kroatischen Teil Istriens (Gespanschaft Istrien) und dem südlich anschließenden Dalmatien die Nordostuferlinie der Adria, und wurde mit ersteren vom Hochmittelalter bis in des 20. Jahrhundert als Teil der Habsburgermonarchie schlicht Litorale, das Küstenland, bezeichnet.

 

 

Die Kvarner Inseln gehören als nördlichste zum Kroatischen Archipel, der sich mit den Montenegrinischen Inseln bis an die albanische Grenze zieht.
Die Kvarner-Bucht selbst setzt sich aus den Gewässern Kvarner, Kvarneric und dem Velebit-Kanal zusammen. Als „der Kvarner“ im engeren Sinne wird das Seegebiet zwischen der Halbinsel Istrien und den Inseln Cres und Unije bezeichnet. Der Kvarnerić liegt zwischen Cres und Lošinj auf der westlichen, und den Inseln Krk und Rab auf der östlichen Seite. Zwischen den Inseln Krk und Rab und dem Festland liegt der Velebit-Kanal. Dieser zählt aufgrund der Bora-Häufigkeit und einer lokalen Düsenwirkung durch das Velebit-Gebirge, die östlich gegen das Inland des Nalkan hin einen markanten Einschnitt hat, zu den gefährlichen Gewässern der Welt.
Eine touristische Besonderheit sind direkt an der Küste gelegene Aussichtsplattformen zum Sichten von Thunfischschwärmen, hier Tuneren genannt.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kvarner Bucht aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.